Pressehinweis: QOOL collect eröffnet neue Paket-Abholstation im Münchner Norden

Pressehinweis: QOOL collect eröffnet neue Paket-Abholstation im Münchner Norden

Die fünf QOOL collect Abholstationen in München sind von Montag bis Samstag von 7 bis 23 Uhr geöffnet. (Foto: QOOL collect)

München, 01.03.2018 - Das Logistik-Startup QOOL collect hat am 22.02.2018 bereits die fünfte Münchner Abholstation in der Bunzlauer Straße 8 in Moosach eröffnet. Das Unternehmen erweitert sein Einzugsgebiet damit um den Münchner Norden. QOOL collect bietet seinen Kunden die Möglichkeit Pakete, wie Online-Bestellungen und gekühlte Waren, an einen zentralen Ort liefern zu lassen. Seit der Gründung des Dienstleisters Ende letzten Jahres ist einiges passiert. Im Winter hatten sich die Forderungen der großen Paketdienste nach zentralen Paketshops und -Stationen gemehrt.

 

 

Kunden von QOOL collect können sich online schnell, einfach und kostenlos registrieren und sämtliche (Online-)Bestellungen unter Angabe ihrer QOOL collect-ID an ihre Filiale schicken lassen. Bei Bestellungen bei regionalen Partnerhändlern wie Metzgereien, Fischhändlern oder lokalen Feinkostläden übernimmt QOOL collect den Transport zur gewünschten Abholstation. Via App oder Email werden die Kunden informiert, sobald ihr Paket abholbereit ist. Bestellungen bei den regionalen Händlern können sogar am selben Tag abgeholt werden – was besonders für Lebensmittel von Vorteil ist. Die Service-Mitarbeiter in den Stationen übergeben die Ware anschließend persönlich an die Kunden. Passt oder gefällt etwas nicht, können alle Produkte außer Lebensmittel direkt in der QOOL collect-Station retourniert werden. Dafür liegen in den Stationen iPads bereit, mit denen die Kunden ihren Retourenschein erstellen können. Das Service-Personal kümmert sich anschließend um den Rückversand. Umkleidekabinen in den Stationen ermöglichen zudem das Anprobieren von Kleidung vor Ort. Die Station in München-Moosach, die Mitte letzter Woche eröffnet wurde, ist die fünfte Paketstation, die QOOL collect nun in München betreibt. „Vor allem Pendler haben nun durch die optimale Lage am Moosacher S- und U-Bahnhof die Möglichkeit, Pakete in eine zentrale Station schicken zu lassen“, so Geschäftsführer Stefan Müller zur Eröffnung der neuen Filiale, die das bestehende Netz aus Stationen in Haidhausen am Max-Weber-Platz, in der Au, in Laim und in Ramersdorf ergänzt.


Im Dezember letzten Jahres hatten Zusteller wie Hermes eine Reform der bisherigen Paketzustellung gefordert. Die „letzte Meile“, also der letzte Abschnitt zwischen Zustellung und Haushalt, stellt die Firmen vor große Herausforderungen. Notwendig wären zentrale Paketstationen, die die Zusteller entlasten. „Mit der Erweiterung unseres Netzwerks setzen wir direkt an den Forderungen an“, so Müller abschließend.